Häufige Probleme & Defekte bei Kamin- und Pelletöfen

Immer wieder kann es vorkommen, dass Ihr Kaminofen nicht richtig funktioniert. Wir helfen ihnen gerne weiter und haben für sie die häufigsten Probleme aufgeführt. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren sie einen Termin zur Fehlerdiagnose und Reparatur ihres Kamins. Im Normalfall können wir Ihnen bereits am Telefon eine erste Einschätzung über Notwendigkeit und ggf. Aufwand der Reparatur geben.

Häufige Probleme bei Holzöfen

Die Dichtungen des Ofens sind defekt

Die Dichtungen eines Kaminofens werden bei häufigem Gebrauch stark beansprucht und beginnen zu reißen, zu bröseln oder auszufransen.

Der Ofen zieht hierdurch falsche Luft und der Verbrennungsvorgang wird gestört. Der Abbrand ist nicht mehr regelmäßig und es kommt zu einem höheren Holzverbrauch. Auch rußen Brennraum und Scheibe schneller zu. Deshalb sollten die Ofendichtungen regelmäßig überprüft und gegebenenfalls getauscht werden. Die Überprüfung aller Dichtungen ist daher ein wichtiger Bestandteil unserer Wartungsleistungen.

Die Schamottsteine des Kaminofens sind kaputt oder gerissen

Ist die Feuerraumauskleidung eines Ofens beschädigt, können die extremen Temperaturen, die im Feuerraum entstehen, nicht mehr im Brennraum gehalten werden. In diesen Fällen kann der Korpus des Ofens beschädigt werden. Deshalb empfiehlt sich in einem solchen Fall schnellstmöglicher Austausch der Schamottesteine. Auch für Öfen, für die es keinen herstellerseitigen Ersatz gibt, können wir passende Schamottsteine individuell anfertigen.

Die Scheibe ist verrußt, das Holz brennt nicht sauber ab

Hier ist der Brennvorgang gestört. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben: So können u.a. die Zugverhältnisse gestört sein, eine Undichtigkeit vorliegen oder eine falsche Befeuerung des Kaminofens stattfinden. Bei einem Vor-Ort-Termin können unsere Service-Techniker den genauen Defekt feststellen und einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für eine Reparatur machen. Auf den Bildern sehen Sie einen besonders schweren Fall einer verrußten Scheibe und ein stark verrußtes Ofenrohr.

Die Scheibe des Ofens ist defekt oder gerissen

Auch ein Riss oder Sprung in der Scheibe kommt häufig vor. Je nach Ofenhersteller, kann die Scheibe durch ein Original Ersatzteil ersetzt werden. Gerne kümmern wir uns für sie um eine Ersatzteilbestellung, den Ausbau der alten und den Einbau der neuen Scheibe.

Der Rüttelrost ist defekt

Ist der Rost Ihres Holzofens defekt, besorgen wir umgehend Ersatz und kümmern uns um den Einbau. Dies ist in den allermeisten Fällen schnell und kostengünstig erledigt. Gerne machen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für die Reparatur Ihres Ofens.

Häufige Probleme bei Pelletöfen

Die Dichtungen des Ofens sind defekt

Die Dichtungen eines Kaminofens werden bei häufigem Gebrauch stark beansprucht und beginnen zu reißen, zu bröseln oder auszufransen.

Der Ofen zieht hierdurch falsche Luft und der Verbrennungsvorgang wird gestört. Der Abbrand ist nicht mehr regelmäßig und es kommt zu einem höheren Holzverbrauch. Auch rußen Brennraum und Scheibe schneller zu. Deshalb sollten die Ofendichtungen regelmäßig überprüft und gegebenenfalls getauscht werden. Die Überprüfung aller Dichtungen ist daher ein wichtiger Bestandteil unserer Wartungsleistungen.

Die Scheibe ist verrußt, die Pellets brennen nicht sauber ab

Hier ist der Brennvorgang gestört. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben: So können u.a. die Zugverhältnisse gestört sein, eine Undichtigkeit vorliegen oder eine falsche Befeuerung des Pelletofens stattfinden. Bei einem Vor-Ort-Termin können unsere Service-Techniker den genauen Defekt feststellen und einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für eine Reparatur machen.

Der Pelletofen zündet nicht richtig

Auch hier können mehrere Ursachen zu dem Problem führen: Zum Beispiel kann die Zündpatrone defekt sein. Aber auch äußere Einflüsse, wie Wartungsversäumnisse, Undichtigkeiten im Kaminofen, gestörte Luftzufuhr oder ein Problem mit den Abgaswerten können die Ursache dafür sein, dass der Pelletofen nicht mehr richtig zündet. Durch einen Besuch unserer Service-Techniker kann meist schnell und einfach eine Lösung für das Problem gefunden werden.

Die Scheibe des Ofens ist defekt oder gerissen

Auch ein Riss oder Sprung in der Scheibe kommt häufig vor. Je nach Ofenhersteller, kann die Scheibe durch ein Original Ersatzteil ersetzt werden. Gerne kümmern wir uns für sie um eine Ersatzteilbestellung, den Ausbau der alten und den Einbau der neuen Scheibe.

Der Ofen fördert keine Pellets mehr

Hier kann es sein, dass sich in der Förderschnecke eine Verstopfung gebildet hat und der Schneckenmotor es nicht schafft, diese zu lösen. In diesem Fall muss der komplette Antriebsstrang entfernt und gereinigt werden.

Der Pelletofen macht laute ratternde Geräusche

Wenn der Ofen während dem Betrieb laute knatternde Geräusche von sich gibt, handelt es sich oft um einen Lagerschaden eines der verbauten Gebläse (Abgas- oder Warmluftgebläse). Hier hilft normalerweise nur ein Austausch des betroffenen Bauteils. Falls der Komplettaustausch des gesamten Bauteils zu kostspielig ist, besteht in Einzelfällen auch die Möglichkeit, nur die Lager des Gebläses auszutauschen.

Hersteller und Partner

Rückrufbitte

Hier können Sie uns eine kurze Rückrufbitte hinterlassen. Wir melden uns dann umgehend telefonisch bei Ihnen und nehmen - falls nötig - alle Daten gemeinsam auf.

6 + 15 =

Klicken Sie hier, um stattdessen unser Standard Kontaktformular auszufüllen